Aktuelles

Lernen geht auch ohne Drogen

Ruf der Heinrich-Böll-Schule nicht nur wegen der Präventionsprojekte immer besser – Werbung ist da zweitrangig. Nun geht es darum, die Schulgemeinschaft zu stärken. Genug Anmeldungen gibt es allein durch reichlich Mundpropaganda.

  • Von Sascha Kröner (Höchster Kreisblatt 15.02.2001)

Foto: Hans Nietner

<media 279>Hier gehts zum vollständigen Artikel.</media>