Die Qualifikationsphase

In der Qualifikationsphase werden die Klassenverbände aufgelöst und der Unterricht findet in Kursen statt: Leistungskurse - zwei davon muss jede Schülerin/jeder Schüler wählen - stellen eine Art selbst gewähltes Hauptfach dar und umfassen fünf Stunden in der Woche. Sie können nicht abgewählt werden und sind verpflichtender Bestandteil der schriftlichen Abiturprüfung. Welche Leistungskurse angeboten werden, hängt von der Wahl der Schüler*innen ab. Zurzeit gibt es Leistungskurse in Deutsch, Englisch, Kunst, Geschichte, PoWi, Mathematik, Chemie und Biologie.

Mathematik und Deutsch werden vierstündig, Religion und Ethik sowie Sport zweistündig, die anderen Grundkurse dreistündig unterrichtet. Sport kann zudem auch dreistündig - als Voraussetzung für eine Abiturprüfung in diesem Fach - belegt werden. Einige Grundkurse können im Laufe der Oberstufenzeit abgewählt werden. Drei der Grundkurse müssen als Prüfungsfach für das Abitur ausgewählt werden: ein Fach schriftlich und zwei Fächer mündlich - eine Grundkursprüfung kann auch in Form einer Präsentation oder einer Besonderen Lernleistung abgelegt werden.