Fachschaft Sport

Die Fachschaft Sport möchte Ihnen einen kleinen Einblick in den Sportunterricht und die zahlreichen sportlichen Aktivitäten an der Heinrich-Böll-Schule geben. Im regulären Unterricht und in allen Sportfesten, die wir organisieren, ist uns eines stets besonders wichtig: Wir möchten, dass alle Schülerinnen und Schüler der HBS die Vielfalt des Sports kennen lernen und sich selbst erproben können. Daher orientiert sich der Unterricht und die Turniere nicht nur nach dem Prinzip „Leistung“; wir sind vielmehr bemüht, allen Schülerinnen und Schülern Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln, sodass sie motiviert werden, sich auch außerhalb oder im Anschluss ihrer Schullaufbahn sportlich zu betätigen. Uns ist wichtig, ihnen eine gesunde Lebensweise zu vermitteln, die sie befähigt, den Stress des (Schul)-Alltags durch Sport abbauen zu können. Dabei legen wir auch großen Wert auf den Aspekt des respektvollen Umgangs und der Kooperation im Unterricht. Dies sind Schlüsselqualifikationen, die auch außerhalb der Sporthalle immer weiter an Bedeutung gewinnen und somit kultiviert werden müssen.

Für das gemeinsame Sporttreiben stehen uns unsere Schulsporthalle, die Sporthalle am Karl-Eckel-Weg, im Sommer das Hattersheimer Freibad sowie der Sportpark Hattersheim zur Verfügung. Natürlich nutzen wir auch in den warmen Sommermonaten die Außenanlagen der HBS, zum Beispiel die Wiese und das Basketball-Feld, um mit den Schülerinnen und Schülern an der frischen Luft Sport zu treiben. Letztlich nutzen wir auch, sofern es die Bedingungen zulassen, die Felder und Wege rund um die Schule, um Schülerinnen und Schülern für das ausdauernde Laufen in freier Natur zu begeistern. Gerade hier soll sich jeder Schüler ganz nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten entfalten.

Sport in der Mittelstufe

In den Klassen fünf und sechs steht vor allem das spielerische Grundlagentraining und die Entwicklung einer allgemeinen Spielfähigkeit im Fokus, die in den weiteren Jahrgangsstufen Schritt für Schritt vertieft und erweitert werden. Neben den großen Sportspielen vermitteln wir auch eine Vielzahl an Sportarten, welche Schülerinnen und Schüler immer wieder mit großer Freude betreiben. Hierzu gehören Akrobatik, Step-Aerobic, Tanzen, Tischtennis und Rope-Skipping, Sklacklining, um nur einige Beispiele von vielen zu nennen.

Sport in der Oberstufe

In der Einführungsphase liegt ein Schwerpunkt im Bereich des Gesundheitssports, das heißt der Vermittlung von Ausdauermethodik und gesundheitsorientiertem Krafttraining im schuleigenen Kraftraum. Hier sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, Verantwortung für ihren Körper zu übernehmen,  „Zivilisationsschäden“ vorzubeugen oder abzumildern.

In der Qualifikationsphase bietet die HBS neben den „normalen“ Sportkursen mit individuellen Schwerpunkten den Schülerinnen und Schülern seit Jahren die Möglichkeit an, einen dreistündigen Sportkurs zu wählen, der theoretische Inhalte und Praxis eng verzahnt. In diesem Kurs erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Sport als Prüfungsfach im Abitur zu wählen.

Sportfeste und Turniere

Neben dem Regelunterricht bieten wir zahlreiche Veranstaltungen an, die inzwischen ein fester und wichtiger Bestandteil unserer Schulkultur geworden sind. So veranstalten wir im Winter das Sportfest für die Jahrgangsstufen 5 und 6, bei denen die Klassen schulzweigübergreifend sich miteinander und gegeneinander in verschiedenen Sportarten messen. Im Sommer findet das Sommersportfest für die Jahrgänge 7 bis 10 statt, das aus verschiedenen kleinen Wettkämpfen besteht. Ebenfalls im Sommer führen die Jahrgänge 5 und 6 unsere Spaßolympiade auf dem Schulgelände der HBS durch. Auch hier gilt, wie auch für unsere jährlich am Karl-Eckel-Weg ausgetragenen und für alle Klassen stattfindenden Bundesjugendspiele, das Motto: Gemeinsam im Gegeneinander. Seit kurzem veranstalten wir zudem jährlich eine Sportshow, die sich auch inzwischen in der Schulgemeinde etabliert hat.

Die Skifreizeit

Im Winter wird die äußerst beliebte Skifreizeit von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen unterstützt und geleitet. Hier können auf freiwilliger Basis die Schülerinnen und Schüler – ob Anfänger oder Fortgeschrittene – ihr Können auf der Skipiste beweisen. Die Skifreizeit findet für die Jahrgangsstufe 8 immer in der letzten Januarwoche in wechselnden Skigebieten in Österreich statt.

„Jugend trainiert für Olympia“

Schließlich beteiligen wir uns an den Regionalentscheiden „Jugend trainiert für Olympia“. Zu den Ausscheidungsturnieren entsenden wir jährlich Mannschaften, die sich erfolgreich mit anderen Schulen im Wettkampf messen.

 

 

Fachschaftsleitung

Helena Völker

Rüdiger Steinmetz