Fachschaft Erdkunde

Hattersheim - unendliche Weiten. Wir befinden uns in der Heinrich Böll Schule. Dies sind die spannenden Themen, welche die Kollegen und Kolleginnen im Fach Erdkunde unterrichten. Gegenden die man nur aus dem dicovery channel kennt, werden untersucht und geografische Zusammenhänge werden fächerverbindend vermittelt. Neue, uns unbekannte Kinder aus den Grundschulen, die nie ein Lehrer unserer Schule zuvor gesehen hat, werden die spannenden Themen, die unsere Erde bewegen, näher gebracht. In der fünften Klasse werden erste Grundlagen im Navigieren gelegt, will heißen, dass die Arbeit mit dem Atlas im Vordergrund steht. Karten zu interpretieren und welche selbst anzufertigen macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch das Verständnis mit solchen kompetent umgehen zu können. In der fünften und sechsten Klasse steht u.a. Deutschland im Mittelpunkt. Wir begeben uns auf die Reise von den Gletschern der Alpen bis hin zu Küsten von Nord- und Ostsee. Auf ihrer Reise durch das Schuluniversum werden in den oberen Jahrgangstufen die Themen komplexer und verbinden sich immer mehr mit Themen aus PoWi und Geschichte, welche im schulinternen Curriculum verankert sind. Zentraler Inhalt ist Europa und die EU. Zusammen mit den genannten Fächern, wird der Fokus auf geografische Inhalte gelegt, wie z.B. die Auswirkungen auf Landesgrenzen im Rahmen der EU- Erweiterung. Neben aktuellen, politischen Themen, wird in der neunten Klasse auch die Erde im Inneren untersucht. Zusammenhänge zwischen Erdbeben, Plattengrenzen und Vulkanismus, werden mit selbst gebauten Modellen erklärt. Verinseltes Wissen wird so zusammengebracht und fördert die Freude am Fach Erdkunde. Um auf ihrem Weg nicht die Orientierung zu verlieren, werden Techniken vermittelt, wie der Umgang mit Karte und Kompass, die Arbeit an Modellen sowie deren Herstellung und die sichere Handhabung der unendlichen Galaxien des Internets.

Fachschaftsleitung

Henrik Schuppan