Fachschaft Biologie

An der Heinrich-Böll-Schule wird das Fach Biologie ab Klasse 5 (in der Förderstufe) bzw. 6 (im Gymnasium) unterrichtet.

In Biologie sollen die Schülerinnen und Schüler schrittweise an das naturwissenschaftliche Arbeiten herangeführt werden, indem Sie ihre Umgebung und ihren Körper genau beobachten und lernen wie Lebewesen und die Umwelt miteinander agieren und sich gegenseitig beeinflussen.

Gerade in den unteren Jahrgangsstufen rückt daher neben dem großen Thema „Mensch“ auch die pflanzliche und tierische Welt in den Vordergrund.  In der 8. Jahrgangsstufe  wird Biologie (wie an allen hessischen Schulen) nicht unterrichtet, dafür findet der Biologieunterricht wieder in den Jahrgängen 9 und im Gymnasium sogar auch in Klasse 10 statt. Die von der Schulkonferenz genehmigte Verschiebung des Unterrichts von Klasse 5 nach Klasse 10 ergibt Sinn: Denn hier kann gezielt auf den Oberstufenunterricht vorbereitet werden. So ist in der gymnasialen Oberstufe  Biologie ein beliebtes Leistungskursfach (und meist sogar mit zwei Leistungskursen pro Jahr vertreten). Biologisch-orientierte Studienfahrten verbinden anschaulich Theorie und Praxis.

Da im Fach Biologie ein hohes Maß an praktischen Arbeiten möglich ist, verfügt die Heinrich-Böll-Schule über eine Sammlung von verschiedenen Modellen, Geräten wie Mikroskopen oder Chemikalien, die den Klassen naturwissenschaftliche Arbeiten durch Experimente und Modelldarstellungen ermöglichen. Unsere Fachräume sind auf dem aktuellen Stand der Technik und hervorragend ausgestattet. Neben den für das Experimentieren nötigen Energiequellen (Strom / Gas) gibt es Smartboards, mit denen der Unterricht anschaulich gestaltet werden kann.

In den verschiedenen Jahrgangsstufen finden regelmäßig fachspezifische Exkursionen statt. Da werden Streuobstwiesen aufgesucht, das nahegelegene Senckenberg-Museum besichtigt und/oder der Frankfurter Zoo besucht.

Die Heinrich-Böll-Schule arbeitet eng mit der Goethe-Universität Frankfurt und anderen Hochschulen zusammen. An dortigen „Tagen der Naturwissenschaften“ wird teilgenommen; Schülerlabore werden besucht.

Fachschaftsleitung

Katharina Gilbert