Aktuelles

Schachturnier zum Auftakt des 2. HBS-Cup

Sport und Bewegung in der Mittagspause, organisiert durch die Sport- und Spielangebote des Ganztags der Heinrich-Böll-Schule ─ das ist die Idee des HBS-Cup, der in diesem Schuljahr zum zweiten Mal durchgeführt wird.

Den Turnierauftakt der Reihe gestalteten drei Schülerinnen und Schüler der Schach-AG. Leider kamen von den zwölf angemeldeten letztendlich nur sechs Teilnehmer zum Turnier ─ viel Spaß an den drei Partien hatten trotzdem alle, sowohl die Spieler als auch die Zuschauer.

Besonders der erste Platz wurde in einem spannenden Blitzschachduell mit nur wenigen Sekunden auf der Uhr hart umkämpft. Schließlich setzte sich Aaron Schmuck (7G1) gegen Elyas Zohair (5F2) durch.

Bei den Mädchen hatte Diana Brnic (7G4) die Nase vorn. Laura Kowalski (5G4) spielte tolle Partien, hatte aber mit der kurzen Bedenkzeit ihre Probleme. Lemar Faqirzada (7G1) und Adam Allous (5F2) konnten beide in ihrem ersten Schachturnier ein Unentschieden erreichen.

Dank der Helfer ─ Ina Biesdorf (8G4) kümmerte sich um die Auslosung der Partien, Jonas Biesdorf (7G2) kontrollierte als Schiedsrichter die korrekte Ausführung der Spielzüge ─ verlief das Turnier zügig und konnte in der begrenzten Zeit der Mittagspause beendet werden. Timon Sauer (6G2), der Vorjahressieger, überreichte den Siegerpokal und allen TeilnehmerInnen ihre Medaillen.

Für das Tischkicker-Turnier am 27.11. freuen wir uns auf eine zahlreiche Beteiligung und ebenso viel Spaß am Spiel!