Aktuelles

"Hallo Zahnarzt!"

Mit dieser netten Begrüßung empfing mich dieser Tage ein Schüler aus der 6. Klasse.

Dass die meisten Kinder heute ein positives Verhältnis zum Zahnarzt haben, ist ein erfreuliches Ergebnis der Zahnprophylaxe in Kindertagesstätten und Schulen. Die Schulzahnärztin oder der Schulzahnarzt sind vertraute Personen, obwohl sie den Kindern regelmäßig auf den Zahn fühlen. Nach wie vor sind die Untersuchungen wichtig, um Karies an den Zähnen oder die Notwendigkeit einer Zahnspange frühzeitig zu erkennen. Das wissen auch die Kinder.

Mich persönlich freut, dass die Kinder meist höflich und interessiert sind. Für mich ist das ein Zeichen für ein gutes Schulklima, in dem sich die Kinder wohl fühlen und merken, dass sie uns wichtig sind.

Natürlich sind Kinder keine kleinen Erwachsenen, sie sind oft ungeduldig und lassen einen manchmal kaum ausreden. Daher sind mir und meinem Team Umgangsformen sehr wichtig. Mit einem „Guten Tag“, „Bitte“ und „Danke“ fängt für Kinder und uns Erwachsenen der Tag nett und freundlich an.

Dr. Klaus-Günther Dürr
Zahnarzt für Öffentliches Gesundheitswesen
Main-Taunus-Kreis
Gesundheitsamt