Aktuelles

Mädchen-Team der HBS ist Hessenmeister

Über 500 Kinder aus 120 Schulen trafen sich am 15.11.2017 in der Stadthalle in Schlüchtern, um in fünf verschiedenen Wertungsklassen die hessischen Schulschach-Pokalsieger auszuspielen.

Die Schach-AG der HBS nahm mit drei Mannschaften in den Wertungsklassen Mädchen (Jg.5-Z), WK VI ( unter 12 Jahren) und WK III (unter 14 Jahren) teil.

Für Felix Gerasymchuk (5G3), Philipp Gutberlet (5G1) und Timon Sauer (5G2) war die Veranstaltung das erste Mannschaftsturnier und für Philipp und Timon das erste gewertete Turnier überhaupt.

Alle drei benötigten darum etwas Zeit, um sich an die Turnieratmosphäre, das Spielen mit Uhr und an die Wettkampfsituation zu gewöhnen. Als sie ihren Rhythmus gefunden hatten, konnten Felix und Philipp an den vorderen Brettern jeweils einen ihrer Gegner besiegen, Timon erkämpfte sich am 4. Brett vier Punkte.

Ein toller Einstieg, zumal die Mannschaft eine der jüngsten im Turnier war und alle drei noch zwei Jahre in der gleichen Altersklasse spielen können.

Die Jungs in der u14 sind alle vier erfahrene Turnierspieler und hatten schon im Vorjahr knapp den 3. Platz in der u12 verpasst.

Auch in diesem Jahr sollte es wieder genauso laufen. Bis zur 6. Runde punktete die Mannschaft ausgezeichnet, gewann vier ihrer Spiele und holte ein Unentschieden. Mit einem weiteren Unentschieden in der letzten Runde wäre der 3. Platz diesmal an uns gegangen. Jedoch erwies sich die Mannschaft aus Bad Hersfeld, der spätere Turniersieger, als zu stark und besiegte uns deutlich. Dennoch können alle vier Spieler sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Jonas Tremschnig (8G2) erzielte hervorragende 6,5 Punkte aus 7 Partien.

Vincent Döhne (6G1), der im Oktober bereits Hofheimer Stadtmeister u14 und Vizemeister der Main-Taunus-Jugend u12 wurde, hielt gegen seine starken Gegner am 1. Brett gut mit und siegte viermal.

Jonas Siebert (8G2) und Jonas Biesdorf (6G2)trugen mit ihren sechs Brettpunkten ebenfalls zum Mannschaftserfolg bei.

Eine große Überraschung gelang unserer Mädchenmannschaft, die am offenen Mädchenturnier unter 20 Jahren teilnahm.

Ina Biesdorf (7G4) spielte überragend, remisierte am Spitzenbrett gegen die Turniererste und gewann alle anderen Partien. Auch Tamara Ohlenmacher (8G1) an Brett 2 wiederholte ihre solide Leistung des Oktoberturniers und konnte fünf ihrer Gegnerinnen Schachmatt setzen.

Die Jüngsten im ganzen Turnier, Sarah Hinz und Lisa Man (beide 5G2), verteilten ihre vier Siegpunkte so, dass die Mannschaft am Ende mit vier Mannschaftssiegen und einem Unentschieden den 3. Platz in der Gesamtwertung belegte und den Titel Schulschach-Hessenmeister u14 tragen darf!