Aktuelles

Respekt – Respekt! Heinrich Böll-Schule erreicht dritten Preis bei landesweitem Wettbewerb.

Strahlende Gesichter unserer Tandem-AG bei der Preisverleihung eines von der Hessischen Landesregierung, dem Landespräventionsrat und dem Deutschen Filminstitut im „Jahr des Respekts“ initiierten Wettbewerbs, bei dem sich in einem Film unsere „Tandem-AG“ präsentierte. Im Vergleich mit über 50 Klassen konnte die Arbeitsgemeinschaft, die seit etwa einem Jahr an der Schule unter der Leitung von Frau Nucklies und Frau Vardar-Douma an der Verbesserung der schulischen Willkommenskultur arbeitet, den mit 1.000 € dotierten dritten Platz erreichen.

Die Hessische Landesregierung hat am 7.11.2017 in der Caligari Filmbühne Wiesbaden die Sieger des Schülervideo-Wettbewerbs „Welcher Film läuft bei Dir ab, wenn Du an Respekt denkst?“ ausgezeichnet. Die Hessenschau berichtete noch am gleichen Tag in einem Beitrag über die Preisverleihung und den Wettbewerb. (http://www.hessenschau.de/tv-sendung/video-46698.html)

Die Tandem-AG belegte für unsere Schule in diesem Wettbewerb den mit 1000 € dotierten dritten Platz, der erste Platz ging an die Carl-Schomburg-Schule aus Kassel, gefolgt von der Frankfurter Mosaikschule. Es geht ein großes Lob an die Teilnehmer der Tandem-AG, die sich bei diesem Wettbewerb engagiert und einen Preis für unsere Schule eingeholt haben

In dem von der Landesregierung, dem Landespräventionsrat und dem Deutschen Filminstitut im „Jahr des Respekts“ initiierten Wettbewerb hatten sich über 50 Klassen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 aus allen Schulformen visuell mit dem Thema auseinandergesetzt. Besonders an unserer Gruppe war, dass sie die einzigen waren, die keine feste Klasse bilden. Nach der Preisverleihung feierte die Gruppe ihren Sieg beim Bowlingspielen und mit einem gemeinsamen Abendessen.

Das Gewinnervideo ist auf dem YouTube-Kanal des Landes Hessen unter folgendem Link zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=4c7QPKnHPvQ  (weiter unten gibt es die längere Version des Videos zu sehen)

WELCHER FILM LÄUFT BEI DIR AB, WENN DU AN RESPEKT DENKST?

„Respekt gehört zum Leben, er ist der beste Ausdruck der Liebe!“

Mitglieder der Tandem-AG der HBS mit der Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann bei der Übergabe des Preises
Quelle: Facebook Seite Hessen lebt Respekt Foto: Fabian Stransky

In der Tandem-AG sind Schülerinnen und Schüler mit und ohne Fluchterfahrung. Diese waren Ende letzten Jahres Patenschaften eingegangen, um sich im schulischen Alltag zu unterstützen und den Schülerinnen und Schülern mit Fluchterfahrung einen leichteren Zugang zur Schulgemeinschaft zu ermöglichen sowie Ihnen das Gefühl zu geben, dass sie hier nicht alleine sind. Das äußerst positive Ergebnis dieses Wettbewerbs hat allen gezeigt, dass die Schüler der Tandem-AG das umgesetzt haben, was sie sich vor 11 Monaten auf die Fahne geschrieben hatten, nämlich eine Gruppe zu werden!

Nach den Sommerferien entschloss sich die Tandem-AG dazu, an dem Wettbewerb der Landesregierung teilzunehmen, da sie sich einige waren, dass das Thema RESPEKT sehr wichtig für unsere Gesellschaft ist.

Etwa fünf Wochen lang arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen an ihren Videos. Hierfür trafen sie sich auch außerhalb der Schulzeit, nachmittags und am Wochenende, gingen gemeinsam in Altersheime und Flüchtlingsunterkünfte, um die dort lebenden Menschen nach ihrer Meinung zum Thema Respekt zu interviewen.

Manche der Interviews wurden auf Arabisch, Farsi und Dari geführt und anschließend von den Schülerinnen ins Deutsche übersetzt und mit einem dafür bestimmten Programm untertitelt. Dies erforderte viel Geduld und ein bestimmtes Können in Bezug auf die Technik. Darüber hinaus befragten Schülerinnen Personen in Supermärkten und an Bus- und Bahnhaltestellen zu dem Thema, da ihnen aufgefallen war, dass Menschen sich in diesen Lebensbereichen auch oft respektlos behandeln.

Nach dem Dreh musste das Videomaterial gesichtet werden, wobei klar wurde, dass nicht alles in den Film hineinkonnte, was auch gedreht wurde. Der Zusammenschnitt des Films, der Einbau der Übergänge und der Hintergrundmusik dauerte eine weitere Woche, so dass die Gruppe am Vorabend des Abgabetermins fertig wurde und ihr Video über einen Link zum Ministerium hochladen konnte.

Das Resultat ist eine beeindruckende Sammlung an Stimmen aus unterschiedlichen Kulturen und Altersstufen. Rührend ist zu sehen, dass sich alle in einer Frage einig sind:

Respekt gehört zum Leben, er ist der beste Ausdruck der Liebe! (Zitat des Schülers Padreck aus dem Video, Klasse 8R2+DaZ).

Heute, fast genau ein Jahr nach der Gründung der Gruppe, sind aus einigen der Patenschaften Freundschaften entstanden und die Schüler sind zu einem Team zusammengewachsen. 

Eigentlich haben sie im Kleinen gezeigt, dass Integration sehr gut gelingen kann, wenn es eine offene und vorbehaltlose Aufnahmegesellschaft gibt, in der sich die Schüler / Personen willkommen, verstanden und geborgen fühlen. 

An dieser Stelle sei natürlich auch der Schüler- und Lehrerschaft der Heinrich-Böll-Schule gedankt, die tagtäglich gemeinsam daran arbeitet, dass unsere Schule zu einem Ort wird, an den alle gerne kommen und aus dem die Schülerinnen und Schüler irgendwann als mündige, verantwortungsbewusste, tolerante, politisch engagierte und hilfsbereite Menschen ihren Weg ins Leben finden sollen.

 

Einige der Mitglieder der Tandem-AG, die derzeit aus über 30 Schülerinnen und Schülern besteht, haben nach der Preisverleihung ihre Gefühle folgendermaßen beschrieben:

„Am Anfang habe ich nur an den Preis gedacht und daran, dass wir ihn unbedingt gewinnen müssen, aber als ich vor hunderten von Leuten auf der Bühne im Kino stand und fühlte wie diese uns ermutigten, hatte ich plötzlich ein ganz neues Gefühl in mir. Noch nie zuvor hatte ich in meinem Leben ein solches Gefühl. Für einen kurzen Moment musste ich daran denken wo ich vor einiger Zeit noch war und wo ich jetzt stand. Mir wurde klar, dass ich sehr viel geschafft hatte und dass ich nicht allein war!  Ich habe gesehen, dass das Leben einem immer eine zweite Chance gibt!“ (Suhail, DaZ-Klasse)

„Eine von 15 Gruppen zu sein, die an diesem Tag überhaupt kommen durften war schon toll. Aber am schönsten an diesem Tag war für mich der Moment, bevor der dritte Platz bekannt gegeben wurde. Wir haben uns alle an den Händen genommen und zusammen gehofft und genau dann habe ich diesen tollen Zusammenhalt in der Gruppe gespürt! Man wusste einfach, egal was jetzt passiert, es war einfach toll mit allen zusammen da zu sein!“ (Anna, Z)

 

„Mein Herz hat die ganze Zeit geschlagen und dann als der dritte Preis verkündet wurde hat sich mein Herz angefühlt wie eine Explosion! Es war so atemberaubend, das werde ich nie vergessen!“ (Clara, 8G2)

„Dienstag war ein toller Tag, vor allem weil wir einen Preis gewonnen haben. Ich war richtig glücklich, weil wir für das Video viel gearbeitet haben. Wir haben uns auch sehr gut gefühlt, da den Anderen unser Video gefallen hat. Ich war allerdings ein bisschen nervös, denn da waren viele Fotografen, aber ich bin trotzdem sehr stolz, dass wir den dritten Preis gewonnen haben.“ (Gunjan, DaZ-Klasse + 8 G2).

„Ich war sehr überrascht, dass wir den Preis gewonnen haben und habe mich total gefreut. Der Preis bedeutet für mich Respekt und Wertschätzung für unsere Arbeit, die wir mit diesem Projekt hatten.“ (Ajmal, 9H1 + DaZ)

„Die Preisverleihung fand ich aufregend, da die Spannung, wer die ersten drei Plätze gewinen würden bis zum Ende erhalten blieb. Ich war auch ganz schön überrascht als ich hörte, dass wir den 3. Platz belegen, denn damit habe ich nicht gerechnet. Ich freue mich sehr darüber, da wir mit unserem Video zeigen konnten was Respekt ist.“ (Lisa, 8G2)

„Ich fand es am Dienstag bei der Preisverleihung sehr schön, weil es ein tolles Gefühl war mit den Mitschülern der Tandem-AG auf der Bühne zu stehen und für unsere Bemühungen und Teamarbeit ausgezeichnet zu werden!“ (Samira Sadaat, 10 R2)

„Am Anfang waren wir am Dienstag alle noch sehr entspannt, als wir dann allerdings im Kino Saßen, kam die Aufregung. Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Gruppen aus ganz Hessen an diesem Wettbewerb teilnehmen würden. Außerdem waren die einzelnen Filme, die wir an diesem Tag gesehen haben alle sehr gut, weshalb es mich noch mehr freut, dass wie es geschafft haben dritte zu werden. Natürlich freuen wir uns alle, so gut abgeschnitten zu haben, aber ich finde, dass bei den Leuten eine Botschaft angekommen ist und ich denke, wenn wir das geschafft haben, ist es eigentlich egal welchen Platz wir erreicht haben.“ (Catalina, 8 G2)

„Ich bin so stolz auf unsere Gruppe und so glücklich, dass wir einen Preis gewonnen haben!“ (Yousra, 9R +DaZ)

„Anfangs war ich sehr aufgeregt doch als wir den Preis dann bekommen haben, habe ich mich einfach nur noch gefreut. Der Preis zeigt mir einfach das wir es, mit unserer Tandem-Gruppe und guten Zusammenhalt, geschafft das Thema Respekt in unserem Video widerzuspiegeln.“ (Mia, 8G2)

Artikel  von Yasemin Vardar-Douma (Leiterin der Tandem-AG) am 13.11.2017

Zum vollständigen Video