Aktuelles

Inklusives Theater: Alles was Recht ist

Eine Aufführung in der Heinrich-Böll-Schule

Am Dienstag, den 13. Juni, verwandelt sich um 19 Uhr die Aula der Heinrich-Böll-Schule in ein kleines Theater mit Bühne und Zuschauerraum. Die zehn Schauspielerinnen und Schauspieler des inklusiven Jugendclubprojekts des Jungen Schauspiel Frankfurt führen ihr Stück [ALLES] WAS RECHT IST auf.

Zehn Schauspieler mit und ohne Behinderung im Alter von 13 bis 25 Jahren präsentieren ein Stück, das zeigt, wie wichtig Rechte und Gesetze im Alltag sind, damit eine Gemeinschaft funktionieren kann. Der Einlass ist bereits ab 18 Uhr, sodass der Abend mit einem kühlen Getränk und einem Snack beginnen kann. Die Schlocker-Stiftung unterstützt die Veranstaltung und spendet Brezeln, die zum Verkauf angeboten werden.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung des Kulturforum Hattersheim e.V., des Dialogforum Hattersheim sowie des Jungen Schauspiel Frankfurt und der Heinrich-Böll-Schule. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, eine Spendenbox wird am Eingang bereit stehen. Die Einnahmen der Veranstaltung werden dem Dialogforum Hattersheim zu Gute kommen.